Leinen los

Mit zwei Tagen Verspätung haben wir es dann doch geschafft, unsere Leinen in Lelystad loszuwerfen. Begleitet von Olaf und Petra mit ihrer „Sophie“ sind wir am 3.5. mittags losgefahren, nicht ohne Neptun, Rasmus und allen anderen Göttern der Meere, auch den uns möglicherweise unbekannten, ein ordentliches Opfer in Form von Hochprozentigem darzubringen, unterlegt mit Bitten um guten Wind, gute Laune, gutes Wetter und vor allem die berühmte Handbreit Wasser unterm Kiel. Bisschen feierlich war uns da schon zumute.

Dann folgte Samstagssegeln vom Feinsten, im Paarlauf mit Sophie bis Amsterdam. Nur etwas wärmer hätte es sein dürfen, wir waren ordentlich durchgefroren bei der Ankunft. Ein schöner letzter Abend mit unseren Freunden im Sixhaven, gegenüber vom Amsterdamer Hauptbahnhof, hat den Tag abgerundet und heute morgen sind wir endgültig alleine gestartet, durch den Nordzeekanal und die Schleuse bei Ijmuiden auf die Nordsee hinaus und nach Scheveningen. Völlig unspektakulär bei 2 Windstärken mit Motorunterstützung und Schiebestrom, Sonne war es ein netter Einstand. Scheveningen kennt unsere Florentine schon vom letzten Jahr. Es fühlt sich immer noch eher wie Urlaub an, das große Abenteuergefühl muss wohl noch warten. Den lohnenswerten Ausflug mit der Straßenbahn nach Den Haag und Delft haben wir bereits im vergangenen Jahr von Scheveningen aus unternommen.

Morgen wollen wir weiter nach Vlissingen, wo uns nach der Wettervorhersage ein Tief für einige Tage festnageln wird. Es gibt schlechtere Plätze, dort hat es uns schon mal sehr gut gefallen….

Statistik:

Logge seit Heeg: 89 sm

Etmal: Lelystad – Amsterdam 20 sm

Amsterdam- Scheveningen 37 sm

Hafengeld Amsterdam 18,90 €

Hafengeld Scheveningen 29 €

Advertisements

5 Antworten zu “Leinen los

  1. Na endlich – jetzt habt ihr es ja doch noch geschafft 😉
    Ich glaube, dass dieser Schritt wichtig ist, endlich loszukommen, wirklich die ersten Seemeilen abzuspulen – ich freue mich auf eure Berichte und wünsche euch das nötige Quäntchen Glück dass es selbst bei bester Vorbereitung braucht.

  2. Hallo Herr Schröder,
    hallo Frau Schröder,

    ich habe mich bei Ihnen einfach mal eingeklinkt, weil mich fasziniert, was Sie sich vorgenommen haben. Ich habe viele Jahre auch gesegelt, allerdings auf auf niedrigem Niveau (mit einer 470er auf der Möhne und später mit einem bequemen Motorsegler in Holland). War ein paar Jahre auch mal Segellehrer für einen Yachtclub – für den A-Schein. Mehr nicht. Ist toll, was Sie machen. Natürlich hat jeder, der irgendwann an den Pinnen gesessen hat, ähnliche Pläne im Kopf gehabt, um sie dann im Alltagsstress ganz schnell wieder zu vergessen.

    Die erste Mail von Ihnen habe ich erhalten. Ist ja beachtlich, was heute so alles möglich ist. WorlPress ist auch mein Programm, mit dem wir unseren Internetauftritt gestalten. Wir haben uns auf andere Weise in den Tourismus verstrickt. Wenn Sie wollen, schauen Sie mal: http://www.traumferien-ostfriesland.de. 11 unserer insgesamt 15 Ferienwohnungen liegen übrigens direkt am Hafen von Greetsiel (Ostfriesland), den ich mit seinen zwei Yachthäfen von meinem Bürofenster aus direkt im Blick habe.

    Den Plan, mir da ein Schiff hinzulegen, habe ich noch nicht aufgegeben. Es fehlt mir halt die Zeit.

    Ich wünsche Ihnen viel Glück bei Ihrem Unternehmen. Ich bleibe im Schlepp und drücke die Daumen.

    Konrad Harmelink

  3. Schön zu hören, dass ihr abgelegt habt und nun unterwegs seid. Ich wollte nur noch einmal schnell sagen: Die Party in Lelystad war großartig. Hat mir viel Spaß gemacht – und es war auch angemessen emotional. Dass ich mich nicht mehr persönlich von Kathrin verabschieden konnte, war blöd – das hole ich deshalb auf diesem Weg mit einer schriftlichen Umarmung nach. Viel Glück, Gesundheit und Spaß – und bis bald.
    Malte

  4. Hallo ihr Lieben, der Anfang ist also gemacht – und der ist bekanntlich schwer. Melanie und ich sind gerade von unserer persönlichen Verlängerung eurer Abschiedsparty heimgekehrt. Uns hat der Alltag wieder, für euch geht das Abenteuer erst noch richtig los. Schreibt bitte ganz viel! Liebe Grüße!

  5. Ich freu mich schon auf mein neues Lieblingsbuch, das ich die nächsten 10 Jahre lesen werde…

    Fair Winds ausm Kuhstall von Thundorf
    BuM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s