Preisrätsel: Euer Tipp für den Teich

Florentine und Crew gehen mit der Startnummer 17 über den großen Teich.

Florentine und Crew gehen mit der Startnummer 17 über den großen Teich.

Mit 30 anderen Schiffen und deren Crews werden wir am 16. November im Rahmen der Atlantic Odyssey zu unserer ersten Atlantik-Überquerung aufbrechen. Nach der Ausgabe der Startnummern und etlicher Unterlagen hatten wir gestern Gelegenheit, im Rahmen einer „Early-Bird-Party“ (ein kleines Fest für die Früh-Ankömmlinge hier in Lanzarote) einige unserer Mitsegler aus den USA, Australien, Norwegen, Italien, Russland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Rumänien, Schweden und aus der Schweiz kennenzulernen.

Hinter der Organisation der Atlantic Odyssey steht der bekannte mehrfache Weltumsegler und Regatta-Organisator Jimmy Cornell mit seiner Tochter Doina und einigen weiteren Helfern, u. a. der deutsche Weltumsegler Klaus Hympendahl. Das Vorbereitungsprogramm besteht aus einer bunten Mischung aus Bespaßung und Belehrung. Hier ein kleiner Ausschnitt:

Heute, Donnerstag, 6.11.: ein Ausfug zu den „Feuerbergen“ im Timanfaya National Park und zum früheren Wohnsitz von Cesar Manrique.

Freitag, 7.11.: Kinderfest und Workshop für das wissenschaftliche Begleitprogramm.

Sonntag, 9.11.: Welcome-Party im Yachtclub von Arrecife.

Montag, 10.11.: erster Seminartag. Reiseplanung, Segeln in der Karibik und den Bahamas, Wie geht‘s weiter nach der Atlantik-Überquerung? Zurück nach Europa oder weiter nach Nordamerika, durch den Panama-Kanal oder sonst wohin. Gesprächsrunde für mitsegelnde Familien mit Kindern.

Dienstag, 11.11: Medizinische Notfälle auf See, Praxis-Tipps für Langstreckensegler, Bordroutine auf hoher See. Abends eine Gesprächsrunde nur für Frauen.

Mittwoch, 12.11.: Vortrag über die Verschmutzung der Ozeane mit Plastikmüll, Piraterie und das Verhalten in anderen Gefährdungssituationen, Tipps für das Segeln in den hohen Breiten (Arktis und Antarktis).

Donnerstag, 13.11.: Gesprächsrunden in deutsch und französisch, wissenschaftlicher Workshop. Abends Party auf Einladung der Marina Lanzarote.

Daneben gibt es noch praktische Übungen und Tipps für das Segeln vor dem Wind, für das richtige Proviantieren, Kommunikation auf See und Übungen mit dem Parasailor.

Am Freitag, 14.11., wird der Strand gereinigt, und am Sonntag gibt es noch eine Rettungsübung mit Helicopter und Rettungsinsel. Ein abendliches Skipper-Briefing geht dann zum Abschluss der Vorbereitung nahtlos in eine Cocktailparty mit Feuerwerk über.

Am Sonntag, 16.11., um 12 Uhr gehen wir dann mit den anderen Booten über die Startlinie zu unserer rund 2800 Seemeilen langen Reise.

Und dazu haben wir nun eine Preisfrage: Wie lange werden wir für diese Strecke brauchen?

Ein kleiner Tipp: Bei allen Törns rechnen wir durchschnittlich mit einer Geschwindigkeit von 5 Knoten (Seemeilen pro Stunde). Rechnerisch müssten wir also nach 23 Tagen und 8 Stunden in Martinique ankommen. Dazu kommen aber noch zwei große Unbekannte: der Wind und der Strom.

Wir erwarten also Eure Tipps, die ihr als Kommentar direkt unter diesem Ahoi einschicken könnt. Der beste Tipp, der am Ende am nächsten zu unserer tatsächlichen Reisezeit liegt, wird mit einer XXL-Packung unserer Hochsee-Leibspeise belohnt: Haribo Colorado: Einsendeschluss ist Sonntag, 16. November, um 12 Uhr – also mit dem Startschuss zu unserer Atlantiküberquerung.

Der Hauptgewinn: Eine XXL-Portion unserer Hochsee-Leibspeise Haribo Colorado.

Der Hauptgewinn: Eine XXL-Portion unserer Hochsee-Leibspeise Haribo Colorado.

Und hier noch ein paar optische Eindrücke von unserem heutigen Tagesausflug über die Insel Lanzarote…

Lanzarote 025

Der Eingang zum ehemaligen Wohnhaus von César Manrique. Manrique war ein spanischer Maler, Architekt, Bildhauer und Umweltschützer, der das Bild der Vulkaninsel Lanzarote entscheidend geprägt hat. Das Wohnhaus gehört heute der César Manrique Stiftung. Der gesamte Komplex ist von Manrique selbst umgestaltet worden, um ihn an seine neue Funktion als Museum anzupassen.

Lanzarote 030

Die Wohnräume und der Swimmingpool befinden sich in fünf ehemaligen Lavablasen, die sich nach einem Vulkanausbruch gebildet haben.

Lanzarote 037

Die fünf Lavablasen sind durch höhlenartige Gänge miteinander verbunden.

Lanzarote 045

Das Haus hat eine Gesamtwohnfläche von 800 Quadratmeter.

Lanzarote 046

Kunst, wohin das Auge blickt

Lanzarote 051

Die Wohn- und Aufenthaltsräume werden weitgehend mit Tageslicht durch Öffnungen in den Decken der Lavablasen beleuchtet. Gut, dass es auf Lanzarote so gut wie nie regnet…

Lanzarote 052

Es verlangt sehr viel Selbstherrschung, nicht sofort ins Wasser zu springen. Diese Poollandschaft ist einfach ein Traum!

Lanzarote 063

Ein Blick durch das Fenster lässt erahnen, wie das „Baugrundstück“ ursprünglich ausgesehen hat. Hier wurde ein Teil der Lavalandschaft in das Gebäude integriert. Eine magischer Übergang von drinnen nach draußen.

Lanzarote 069

Der Garten mit einem Wandmosaik von César Manrique

Lanzarote 060

Der letzte Vulkanausbruch fand hier vor 300 Jahren statt. Das Erdinnere ist bereits einen Meter unter der Erdoberfläche so heiß, dass hineingeworfenes Gestrüpp sich sofort entzündet.

Der letzte Vulkanausbruch fand hier vor 300 Jahren statt. Das Erdinnere ist bereits einen Meter unter der Erdoberfläche so heiß, dass hineingeworfenes Gestrüpp sich sofort entzündet.

Lanzarote 077

Ein beliebter Gag für uns Touristen: Ein Eimer Wasser ins Loch gekippt, und der Berg beginnt sofort zu spucken.

Lanzarote 082

Die Landschaft im Timanfaya National Park ist rau und unwirtlich.

Lanzarote 087

Blick in einen erloschenen Vulkankrater

Lanzarote 084

Advertisements

23 Antworten zu “Preisrätsel: Euer Tipp für den Teich

  1. Lieber Peter, ich wünsche euch eine erlebnisreiche Atlantiküberquerung. Hoffentlich habt ihr genug Haribo dabei und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel. Eine XXL Box muss für mich überbleiben.
    Ihr braucht. 21 Tage und 3 Stunden.
    Ahoi
    Viele Grüße aus Dortmund
    Knut

  2. Alles Gute für das Abenteuer. Mein Tipp 20 Tage 6 h. Sitze gerade etwas oberhalb eurer Ankunft. Und zwar in New York City, exakter im la Quinta Hotel in Queens.
    Gruß aus der neuen Welt.
    Detlef S.

  3. Hi liebe BVB´ler!! Gerne und mit viel Interesse wie auch Lust lese ich Eure Etappenberichte. Natürlich a bisserl Neid kommt auf, aber ich wünsche Euch eine tolle weitere Reise. Einen letzten großen Schlag bis zur Karibik mit moderatem Wind und ohne besonderen Vorkommnissen. Allzeit eine gute Fahrt die berühmte Hand breit Wasser unterm Kiel, null Streß, genügen Haribos und Harmonie in der Koje. Die Ankunft in der Neuen Welt tippe ich auf den 05.12.2014 gegen 18.30 h.
    Bin ab dem 24.11. für 10 Tage auf Lanzarote.
    also Hals und Beinbruch, bis die Tage…..lg Beate und Gerd

  4. Hallo zusammen,
    kann mich ja nun als „Sauerländer – Bergmensch“ so gar nicht
    an dem „Quiz“ beteiligen.Esse aber auch gerne Haribo. Ich wünsche Ihnen lieber Herr Schröder
    und Ihrer Frau natürlich alles Gute für den weiteren Verlauf der Reise.
    Rate mal 22 Tage 11std.43 min.

  5. Meine Güte, seid Ihr flott! Mit dem Atlantik, muss ich jedoch sagen, steh ich auf Kriegsfuß: Der hat mir im letzten Jahr die Freude am Surfen genommen, ehe sie überhaupt begonnen hat. Also, falls ihr die Chance habt: Haut mal ordentlich auf die Wasseroberfläche… quasi als Rache. Ich wünsche euch mehr Glück und natürlich: viel, viel Spaß!!

  6. Hallo, für eine ordentliche Portion Haribo machen wir doch überall mit 😉 Daher lautet unser Tipp 26 Tage und zwei Stunden. Haltet die Ohren steif und alles Gute! Mareike & Ingo

  7. Ahoi ihr Beiden, mein tipp nach ausführlichem Studium aller wetterdaten und Rücksprache mit meinem Frosch des Vertrauens: ihr seid in 27 Tagen, 11 Stunden und 40 Minuten am Ziel. Ich wünsche euch schöne Törns, und kommt heil an. Liebe Grüße vom Trockenkapitän Gruber

  8. Hallo Ihr 2,
    verfolge euern Blog mit großer Begeisterung,
    wünsche eine angenehme Atlantiküberquerung.
    Mein Tipp ihr benötigt 26 Tage und 1 Stunde.
    Grüße aus Dortmund

  9. Also da der Atlantik was gut zu machen hat, wenn man den Worten von Dennis Betzholz glauben darf werdet Ihr von der guten Strömung und dem tollen Wind in 17 Tagen 19 Stunden 17 Minuten und 36 Sekunden von Lanzarote nach Martinique unterwegs sein. Ich freu mich jetzt schon auf die Haribos. 🙂

    Viel Erfolg, viel Spaß und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel

  10. Ahoi, ihr habt es gut! Wünsche Euch ganz viel Spaß, nicht zu starke Strömung und guten Wind. Ich tippe auf 27 Tage, 5 Stunden und 47 Minuten. Meine Tochter freut sich schon auf die Haribos ;-). Marion

  11. Ok, habe jetzt lange genug herumgerechnet: Tippe auf 19 Tage und 3 Stunden. Bei Abfahrt am 16.11.2014 um 12:00 Uhr Mittag seid Ihr am 5.12.2014 um 11:00 Uhr Mittags Ortszeit über die Ziellinie.

    • Ich habe im Livetracker gesehen, dass die Distanz 2757 Meilen beträgt. Das ist etwas weniger als 2800. Insofern würde ich – wenn ich darf – meinen Tipp korrigieren wollen auf 18 Tage und 20 Stunden. Also 7 Stunden weniger. Damit würdet Ihr am 5.12.2014 morgens um 0400 Uhr Ortszeit ankommen.

  12. Hallo Kathrin, hallo Peter, die Zeit spielt eigentlich keine Rolle. Ich hoffe, dass Ihr heil ankommt, auch wenn’s vielleicht ein wenig länger dauert. Das ist das Wichtigste. Ich tippe mal auf 27 Tage und drei Stunden. Mast- und Schotbruch und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel wünscht Euch Wolfgang aus Lüdenscheid.

  13. Hallo ihr zwei,

    wir wünschen euch eine schöne Reise über den Atlantik. Wir tippen auf 22 Tage und 19 Stunden.

    Liebe Grüße

    Gloria und Sebastian

  14. Hallo, nach meinen Trekkingausflügen in die Berge (Kilimandscharo, Himalaya) würde ich gerne mit bei der Atlantiküberquerung dabei sein. Lese gerade ein Buch von Milda Drüke, welche mit viel Begeisterung die Welt umsegelt hat. Also, ich tippe auf eine gute und schnelle Fahrt: 19 Tage 21 Stunden und 12 Minuten. Bin schon gespannt auf die Berichte und werde die Tüte Haribo mit meinen Kindern teilen. Alles Gute, Mast- und Schotbruch, Norbert Naumann

  15. Mein Tipp sind 22d 19h. Für das große Abenteuer wünsche ich euch alles Gute und natürlich stets klare Sicht und guten Wind.
    Liebe Grüße
    David

  16. Liebe Florentiner, die Berliner Wolfgang und Katrin denken, dass ihr 27 Tage, 13 Stunden und 22 Minuten unterwegs seid und hoffen, die Tüte Harribo zu ergattern. Genießt diesen Teil eures Törn’s für den wir euch immer eine Handbreit Wasser unter’m Kiel und keinen Container vor dem Bug wünschen. Wir fiebern mit euch, sind auch ganz aufgeregt und warten gespannt auf die erlösende Nachricht: „Land in Sicht“.
    Eure Erlebnisberichte machen immer und immer wieder Freude beim Lesen.
    Liebe Grüße von der Spree
    Katrin und Wolfgang

  17. Ich denke, dass es mit dem ein oder anderen Kreis oder Umweg 2900 sm werden und durch die Badestopps werden es auch keine 6 kn im Schnitt. Deswegen sage ich: 21 Tage und 13 Stunden.
    Gute Fahrt ihr Drei! Ich werd viel an euch denken!! Und kommt sicher an!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s