Das Neue

Grenadinen 558

Die Ausklarierung in St. Lucia gestaltet sich schwierig, die Dame von der Immigration Behörde hat sich nämlich krankgemeldet. Bis ein Ersatz gefunden ist, wird es Mittag. Ohne Stempel möchten wir aber doch nicht losfahren, wer weiß, was uns bei den nächsten Behörden bevorsteht. Inzwischen haben wir auch noch einen Anhalter an Bord. Raphael, ein junger deutscher Backpacker, der Hand-für-Koje den Atlantik überquert hat, hat uns gebeten, ihn nach Martinique mitzunehmen, er hat seine Fähre verpasst. Klaro, machen wir doch. Als Moritz, der Skipper für zwei Tage, nach erledigten Formalitäten zurückkommt, lösen wir sofort die Leinen, um noch im Hellen in Martinique anzukommen. Und als Abschiedsgeschenk für Ana gibt es nach zwei Wochen Starkwind noch einmal Karibiksegeln vom feinsten: eine milde Brise, sanfte langgezogene Atlantikdünung und Sonne satt. Nur der Motor macht uns Sorgen, er nagelt und klappert, klingt ungesund.

DCIM100GOPRO

Moritz hat die Anode an der Schraube getauscht

 

Am nächsten Tag bringen wir Ana und Moritz zum Flughafen und Raphael zu seinem Bed-an Breakfast, nicht ohne vorher noch eine kleine Inselrundfahrt zu machen. Wir finden eine aufgelassene Rumdestillerie, in der inzwischen eine kleine Kafferösterei aufgemacht hat. Wir dürfen zuschauen, wie der Kaffee von Hand geröstet wird, probieren und nehmen natürlich frischgemahlenen Kaffee mit. Duftet wunderbar!

Nach tränenreichem Abschied – es war so schön mit Euch, ihr Beiden – fahren wir zurück nach le Marin und sofort zu einem Laden, der gebrauchte Dinghis im Angebot hat. Leider keins für uns. „Die Größe, die Sie wollen, hab ich vorgestern verkauft.“ Aber der nette Verkäufer weiß Rat und zückt das Telefon. In der Marina hat ein neuer Marine-Ausrüster aufgemacht, vielleicht hat der noch eines. Und tatsächlich, eine Viertelstunde später erstehen wir ein nagelneues Zodiac-Beiboot, 2,40 m lang und der Preis ist im Vergleich zu dem „Spuckegeklebten“ direkt ein Schnäppchen. Jetzt können wir wieder ankern und auch an Land!

Die nächsten Tage vergehen mit Schiff entsalzen, kleine Reparaturen,Wäsche waschen, putzen und Großeinkauf. Peter kümmert sich liebevoll um den Motor – Ölwechsel, neue Filter und neuer Impeller – aber die Nanni nagelt und klappert weiter. Wir finden einen Mechaniker, der sich das Ganze anhört und diagnostiziert, es sei eine Einspritzdüse kaputt oder verstopft. Leider hat der Repräsentant von Nanni-Diesel auf Martinique zugemacht, so dass wir mit der Reparatur bis Guadeloupe warten müssen. Bis dahin werden wir Nanni gaaanz vorsichtig behandeln.

Grenadinen 002

Näharbeiten ohne die Pfaff

 

Heute brechen wir auf, die nächsten Ziele sind zwei Ankerbuchten vor Martinique, Grande-Anse d´Arlet und St. Pierre, bevor es dann Richtung Dominica weitergeht. Der Starkwind, hier auch Christmas Norder genannt, hat nachgelassen, wir hoffen, nicht mehr so gegenan knüppeln zu müssen. Und wenn es doch wieder dicke kommt, bleiben wir einfach noch ein paar Tage!

Statistik:

Martinique Hafengeld 27,50€

Logge gesamt seit Heeg: 6393 sm

Duschen: Note2

 

Advertisements

5 Antworten zu “Das Neue

  1. Ich glaub, das ist nicht der Moritz auf dem Foto… Außer er hat sich ohne mein Wissen ein Bikinihöschen ausgeliehen? 🙂 wir vermissen Euch!!

  2. Das ist zuuuu schön für die Karibik
    Habt ihr auch ne Kette dazubekommen, damit’s sich nicht sofort wieder aus dem Staub macht 🙂 ?

  3. Hallo, Ihr Lieben!
    Mal abgesehen von dem Dingi-Theater: Ich habe den Eindruck, dass ihr alles richtig gemacht habt.
    Beste Grüße
    Malte

  4. Hallo ihr zwei, ich lese, dass ihr auch nach Guadeloupe fahrt. Meine Lieblingsinsel dort. Solltet ihr die Ankerbucht von Deshaies auf euerer Route haben und es euch gelüstet, die Karibik mal unter Wasser zu erleben, so solltet ihr euch mit meinem Freund Cor de Munnik in Verbindung setzen, wenn ihr dort seit. Cors Tauchbasis liegt in Baillargent, 5 sm südlich von Deshaies. Unsere Schiffe passen leider nicht in seinen Hafen, aber wenn man ihn fragt, wird er euch sicherlich abholen. Hier seine Telefonnummer: 00590590982838
    LG
    Jens
    SY Snugata

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s